Stefan Stolitzka ist neuer IV-Steiermark Präsident

Der IV-Steiermark Landesvorstand, der aus 39 Unternehmensvertreterinnen und Unternehmensvertretern der steirischen Industrie besteht, hat heute Donnerstag Stefan Stolitzka einstimmig zum neuen Präsidenten der IV-Steiermark gewählt. Ihm zu Seite stehen Nina Pildner-Steinburg, Franz Kainersdorfer und Franz Mayer-Melnhof-Saurau als Vizepräsidentin bzw. Vizepräsidenten.

Stefan Stolitzka, CEO der legero united folgt in der Funktion des IV-Steiermark Präsidenten Georg Knill nach, der nach der Funktionsperiode 2016-20 im Juni zum Präsidenten der Industriellenvereinigung auf Bundesebene gewählt wurde. „Ich freue mich sehr, nach über 25 aktiven Jahren in der IV-Steiermark die Aufgabe des Präsidenten übernehmen zu dürfen und bedanke mich beim Vorstand der IV-Steiermark für das Vertrauen. Vor uns liegen herausfordernde Monate, die all unsere Anstrengungen bedürfen, um rasch aus der Corona-Krise zu kommen “, so Stolitzka anlässlich seiner Wahl und er ergänzt: „Gemeinsam mit meinem Team, werde ich mich dafür einsetzen, dass wir alle Menschen in der Steiermark wie auch die Industrie am Standort in eine gute Zukunft führen.“ Seinem Vorgänger Knill wünscht Stolitzka alles Gute für die spannende Aufgabe auf Bundesebene und freut sich auf die enge Zusammenarbeit.

Die Leitthemen des neuen IV-Steiermark Präsidiums sind neben der unmittelbaren Bewältigung der wirtschaftlichen Auswirkung der COVID-19-Pandemie, die Forcierung der Digitalisierung der Steiermark sowie von Investitionen in Produktion, Innovation und Bildung,

Das neue Präsidium der IV-Steiermark im Überblick

Präsident der IV-Steiermark
Prof. DI Stefan Stolitzka, , legero united/Legero Schuhfabrik Ges.m.b.H.

1959 in Wien geboren, studierte Stefan Stolitzka an der TU Graz Wirtschaftsingenieurwesen. Seine berufliche Laufbahn startete er in der Strakosch Schuhfabrik, die späterer Legero Schuhfabrik. Heute ist er geschäftsführender Gesellschafter der legero united mit Headquarter in Graz. Stolitzka hat die Legero Schuhfarbik, deren Geschäftsführer er ab 1991 war, 1994 im Rahmen eines Management Buy-Outs zu 100 Prozent übernommen. Sein Unternehmen entwickelt, designt und produziert Schuhe der Marken legero, Vios, superfit und Think. In Österreich beschäftigt legero united rund 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, weltweit sind es weitere 1.400 an insgesamt 10 Standorten. legero united verkauft pro Jahr 6 Millionen Paar Schuhe und erzielt einen Jahresumsatz von rund 190 Millionen Euro. Rund 10 Prozent des Umsatzerlöses fließen in Forschung, Entwicklung und Design. Stefan Stolitzka steht für eine der größten steirischen Industrieinvestitionen des letzten Jahres. Am neuen Standort in Feldkirchen bei Graz investierte er über 30 Millionen Euro in eine neue Firmenzentrale, die auch die Entwicklung, das Prototyping und die Musterkollektionsfertigung beheimatet.

Stolitzka ist seit 25 Jahren in der Industriellenvereinigung Steiermark aktiv – 20 Jahre davon als Mitglied des Landes- und Bundesvorstands sowie von 2008 bis 2016 als Vizepräsident der IV-Steiermark. Er engagiert sich zudem als Honorarkonsul des Königreichs Belgien und gilt als Förderer zeitgenössischer Kunstinstitutionen und Festivals (z.B. steirischer herbst).

Vizepräsidentin IV-Steiermark
Mag. Nina Pildner-Steinburg, GAW technologies GmbH

Nina Pildner-Steinburg, geboren 1975 in Graz, studierte Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Innovationsmanagement. Unmittelbar nach dem Studium erfolgte ihr Eintritt in das im Eigentum ihrer Familie stehende internationale Industrieanlagenbau-Unternehmen  GAW technologies GmbH. Ihr beruflicher Fokus lag lange im Bereich des Personal- und Organisationsmanagements, bevor sie 2016 die Funktion des CEO übernommen hat.. In der IV-Steiermark war Nina Pildner-Steinburg  von 2012 bis 2014 JI Vorsitzende und ist seit 2016 als Vorstandsmitglied aktiv. Ebenso ist sie Mitglied des Fachgruppenausschusses der Maschinen- und Metallwarenindustrie und Vorstandsmitglied der Steirischen Volkswirtschaftlichen Gesellschaft..

Vizepräsident IV-Steiermark
Dr. Franz Kainersdorfer, voestalpine Metal Engineering GmbH

Franz Kainersdorfer, geboren 1967, studierte Metallurgie/Betriebs- und Energiewirtschaft an der Montanuniversität Leoben. Seine Laufbahn im voestalpine Konzern startete er bei der voestalpine Schienen GmbH – es folgten Stationen innerhalb des Konzerns im In- und Ausland, darunter 10 Jahre lang die Leitung Unternehmensentwicklung der voestalpine Bahnsysteme GmbH sowie die Funktion des Executive Vice President der VAE Nortrak North America /USA und des Managing Directors der voestalpine Railpro/Niederlande. Seit 2011 ist Franz Kainersdorfer Vorstandsmitglied der voestalpine AG und Leiter der Division Metal Engineering. Franz Kainersdorfer ist Aufsichtsratsmitglied der VA Erzberg GmbH sowie der Virtual Vehicle Research GmbH und seit 2011 Mitglied des Vorstands, seit 2016 Vizepräsident der Industriellenvereinigung Steiermark.

Vizepräsident der IV-Steiermark
Franz Mayr-Melnhof-Saurau,
F. Mayr-Melnhof-Saurau Industrie Holding GmbH
Franz Mayr-Melnhof-Saurau, geboren 1977 in Leoben, ist Eigentümer des größten Privatforstbetriebs Österreichs und des Säge- und Holzverarbeitungskonzerns MM Holz Holding AG mit Hauptsitz in Leoben. In diesen investiert er 2020/21 für die Errichtung einer Brettsperrholz-Fertigung rund 130 Millionen Euro – die größte Investition in der Unternehmensgeschichte. Bei der MM Karton AG leitet er als Obmann das Familiensyndikat. Seit 2006 ist er Mitglied des Vorstands und seit 2016 Vizepräsident der Industriellenvereinigung Steiermark. Zudem übt Franz Mayr-Melnhof-Saurau ein Mandat im Bundesvorstand der Industriellenvereinigung aus und ist Landesjägermeister der Steiermark.

IV-IconPOSITIONEN

Das Magazin der Industrie.
Hier lesen Sie die aktuelle Ausgabe.

Neueste Ausgabe lesen

IV-IconPOSITIONEN

Das Magazin der Industrie.
Hier lesen Sie die aktuelle Ausgabe.

Neueste Ausgabe lesen
iv-positionen Bild