Wenn die Zitrone zum Kraftwerk wird – JI Steiermark bringt Forschung in den Kindergarten

Vorratskammer auf und losgeforscht. Wie einfach altersgerechte Forschung für Kinder sein kann, vermittelt das Projekt „Technik kinderleicht“. Der eigens vom Technischen Museum Wien in Kooperation mit der Jungen Industrie (JI) entwickelte Workshop für Elementarpädagoginnen und -pädagogen war zum zweiten Mal in der Steiermark zu Gast.

Die Junge Industrie Steiermark ermöglicht auch in diesem Jahr 25 Kindergartenpädagoginnen und -pädagogen einen kostenlosen Experimentierworkshop zu technischen und naturwissenschaftlichen Phänomenen. Das Team des Technischen Museums vermittelt wie mit einfachsten Mitteln, die einerseits kostengünstig und andererseits überall verfügbar sind, experimentiert und geforscht werden kann. „Gerade Kinder im Kindergartenalter sind besonders wissbegierig und wollen alles verstehen. Wir möchten ihnen mit „Technik kinderleicht“ dabei helfen ihre Umwelt kennenzulernen und neugierig zu bleiben.“, erklären die JI Steiermark Vorsitzenden Julia Aichhorn und Dominik Santner die Intention des Projekts. „Technik kinderleicht“ ist aus Sicht der JI Steiermark aber nicht nur ein enormer Mehrwert für die Kinder, auch die Pädagoginnen und Pädagogen profitieren von den Experimenten, die im Workshop ausprobiert und in Buchform mit nach Hause genommen werden können. Den Forschergeist zu fördern sieht die JI Steiermark als eine wichtige Investition in die Zukunft. Schließlich waren es immer neugierige Köpfe, die bahnbrechende Entwicklungen auf den Weg gebracht haben und genau diese Köpfe wird die Steiermark auch in Zukunft benötigen, sind die JI Steiermark Vorsitzenden überzeugt.

Ziel ist es daher, naturwissenschaftliche und technische Inhalte als fixen Bestandteil in den Lehrplänen der Pädagogen-Ausbildung zu verankern und in die Arbeit mit Kindern in elementaren Bildungseinrichtungen einfließen zu lassen. „Wir setzen uns als JI Steiermark nicht nur für eine moderne und flexible Kinderbetreuung ein. Die Vermittlung von Technik und damit ein abwechslungsreicher Kindergartenalltag gehören für uns ebenso zu einem attraktiven Angebot für unseren Nachwuchs.“, so Aichhorn und Santner abschließend.

Video und Fotos vom Workshop hier: https://docs.iv.at/s/eF56Atm2nenxRYn

IV-IconPOSITIONEN

Das Magazin der Industrie.
Hier lesen Sie die aktuelle Ausgabe.

Neueste Ausgabe lesen

IV-IconPOSITIONEN

Das Magazin der Industrie.
Hier lesen Sie die aktuelle Ausgabe.

Neueste Ausgabe lesen
iv-positionen Bild