IV-Mitgliedernews

Aquisition von Kotkamills erfolgreich abgeschlossen

MM stärkt Position in Frischfaserkarton und innovativen Barrierekartonlösungen für Plastikersatz

Die Mayr-Melnhof Gruppe (MM) hat den im Dezember 2020 vereinbarten Erwerb von Kotkamills,
Finnland, nach Zustimmung aller relevanten Wettbewerbsbehörden abgeschlossen. Durch die
Akquisition stärkt MM die Position am Frischfaserkartonmarkt (FBB) mit einem attraktiven Angebot
an Barrierekartonlösungen, die PE (Polyethylen)-beschichteten Karton ersetzen können.
Außerdem steigt MM in den wachsenden Markt für Karton für Papierbecher (Cupstock) ein. Die
Akquisition ergänzt die etablierte Marktposition von MM in Recyclingkarton. Darüber hinaus
diversifiziert MM das Produktangebot mit Saturating Kraft Paper/Imprägnierpapier, in dem
Kotkamills zu den weltweit führenden Produzenten zählt.

"MM Kotkamills wird eine starke und dynamische Rolle innerhalb von MM als Innovator bei Karton
für moderne Papierbecher einnehmen, dessen Beschichtung auf Wasser-Dispersionsbasis bereits
on-line in der Kartonmaschine erfolgt. Unser mittelfristiges Ziel ist es, das Verkaufsvolumen an die
Kapazität von rund 400.000 t Karton pro Jahr heranzuführen. Wir freuen uns auf eine erfolgreiche
Zusammenarbeit mit unseren neuen Kollegen," kommentiert Peter Oswald, CEO der MM Gruppe.
MM Kotkamills betreibt die modernste Frischfaserkartonmaschine in Europa (Baujahr 2016) sowie
eine Maschine für Saturating Kraft Paper/Imprägnierpapier mit einer Kapazität von 170.000 t und
ein Sägewerk. Das Werk beschäftigt rund 500 Mitarbeiter und erwirtschaftete im Jahr 2020 einen
Umsatz von rund 380 Mio. EUR.

MM ist Europas größter Hersteller von Karton und Faltschachteln mit Fokus auf nachhaltige und
innovative, faserbasierte Verpackungslösungen. In 2020 erwirtschaftete MM Umsatzerlöse von
rund 2,5 Mrd. EUR und beschäftigte rund 10.000 Mitarbeiter.